Muskeln anspannen, ohne ihre Länge zu ändern - wie soll das gehen?
1. Oktober 2018
von Melanie Eberlein

Isometrisches Krafttraining

Bitte nicht bewegen!

Training ohne Bewegung: Klingt traumhaft! Bei isometrischen Übungen machen wir genau das: Wir halten eine Position, arbeiten also statisch. Wer jedoch glaubt, dies sei die Faulpelz-Variante für Transpirations-Muffel, kann weiter träumen. Was isometrisches Training drauf hat? LOOX kennt die Fakten.

Muskelspannung ändern
Varianz beim Workout ist enorm wichtig, um immer wieder neue Reize zu setzen und die Muskeln unterschiedlich zu fordern. Aber wem sagen wir das. Isometrische Übungen bieten daher eine gewinnbringende Abwechslung, die unterm Strich für mehr Leistung sorgt. Was unspektakulär aussieht, hat es dabei faustdick hinter den Ohren.

Muskelkraft erhöhen
Zur isometrischen Kontraktion sagen wir auch „Kraft ohne Weg“. Dabei wird maximale Spannung innerhalb eines Muskels erzeugt, die Muskellänge verändert sich nicht. Das gelingt durch Druck oder Zug, zum Beispiel gegen eine Wand, den Boden oder mittels eines Handtuchs. Klassische Übungen sind das Wandsitzen, Armdrücken oder der Unterarmstütz, auch Plank genannt.

MEHR ZUM THEMA

Studie belegt

Beste Methode für Muskeln

Das ist die beste Methode für mehr Muskeln!

Diese Methode haben nur wenige auf dem Zettel - aber eine neue Studie belegt: Nichts geht über dieses Workout!

Schlau wie ein LOOX

Wie wächst ein Muskel?

Wie wächst eigentlich ein Muskel?

Dank dieser Basics wirst du viele Fehler vermeiden und schneller an dein Ziel kommen.

In 11 Wochen zum Muskel-Giganten

Alles für den Ruhm

Ist das Hollywood-Training auch etwas für dich?

Was Hollywood-Stars schon im Vorfeld von Dreharbeiten leisten, ist krass – aber auch krass bedenklich.

"The Rock" kann einpacken!

Mark Wahlbergs Training!

So irre trainiert Mark Wahlberg!

Wer dachte The Rock würde hart trainieren, weil er vor 5h aufsteht um zu trainieren, der ist falsch gewickelt.

Pimpe deine Kraft mit folgenden Exercises:

Für Brust und Bizeps deine Handflächen vor der Brust gegeneinander pressen und die Unterarme waagerecht halten.

Für einen knackigen Hintern die Pobacken fest zusammenkneifen und halten.

Für dein Sixpack in Rückenlage die Beine im rechten Winkel gebeugt anheben und mit den Handballen gegen die Knie drücken – halten.

5 Vorteile von Haltepositionen

1. Du trainierst die Muskelfunktion „Halten“.
Anders gesagt: Bald gewinnst du die Meisterschaft im Maßkrugstemmen.

2. Du kannst jederzeit und überall ohne Equipment trainieren.
Anders gesagt: Isometrisches Training ist das ideale Urlaubsworkout.

3. Du schonst deine Gelenke.
Anders gesagt: Hohe Gewichte belasten auch immer Sehnen und Knochenstrukturen.

4. Du trainierst Willenskraft und Durchhaltevermögen.
Anders gesagt: Wie lange kannst du die Position halten? Nimm die Challenge an!

5. Du stabilisierst deinen Körper.
Anders gesagt: Dein gesamtes Training profitiert, da viele Übungen zugleich ein Core-Workout sind.