In puncto Alterung geht nichts über Fitness.
27. Juli 2018

10.000 Schritte helfen nicht

2 Workouts pro Woche müssen sein!

Einer britischen Studie zufolge hilft es nicht, allein die von der WHO empfohlenen 10.000 Schritte am Tag einzuhalten, um sich fit zu halten. Workouts müssen her – und zwar mindestens zweimal die Woche!

Cristiano Ronaldo macht es vor
Als ob 10.000 Schritte am Tag nicht schwierig genug zu realisieren sind, wenn man einem Bürojob nachgeht – wie der überwiegende Teil in Deutschland. Nun fanden Forscher der Public Health England (PHE) heraus, dass Spaziergänge allein gar nicht so viel bringen. Sie steigern zwar das allgemeine Wohlbefinden, aber Übungen zur Muskel- und Knochenstärkung sind elementar, wenn man dem altersbedingten Verfall des Körpers entgegenwirken möchte. So wie es Cristiano Ronaldo macht. Der portugiesische Europameister betreibt neben dem Fußball- viel Krafttraining und hat es geschafft, seinen 33-jährigen Körper auf ein knackiges biologisches Alter von 20 Jahren zu trainieren.

Ergebnis der Studie
Unterm Strich sollte man einfach versuchen, sich täglich so viel zu bewegen, wie es geht. Aber 10.000 Schritte am Tag zu machen reicht alleine nicht, um die Rückbildung von Knochen und Muskulatur zu verhindern, die bei jedem Menschen zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr einsetzt. Wer hier entgegenwirken will, MUSS Sport treiben. Vor allem das Fitnessstudio hilft dabei. Wenn du noch nicht weißt, wie du loslegen sollst: In der LOOX-App findest du über 300 individuelle Pläne für jedes Fitnesslevel.