Wenn du nach dem Training nicht müde bist, war es kein gutes Training? Eher andersherum wird ein Schuh draus
29. April 2019

Für guten Schlaf

Das ist der perfekte Zeitpunkt für dein Training!

Schlafstörungen sind inzwischen eine echte Volkskrankheit geworden. Schon 25 Prozent aller Deutschen leiden darunter. Die Ursachen: Stress, Übergewicht, Suchtmittel, aber auch mangelhafte Bewegung. Dagegen kannst du allerdings etwas tun. Time dein Training richtig.

Es lebe der Sport!

Sport hilft dir beim Einschlafen. Diese Erkenntnis ist nicht revolutionär, aber man sollte sich dennoch daran erinnern. Es fängt schon mit der Bewegung im Alltag an. Kleine Übungen am Schreibtisch, eine U-Bahn-Station weniger fahren oder in der Mittagszeit einfach mal eine kurze Runde um den Block machen. Das macht den Kopf frei und erhöht deine Schrittzahl. Die WHO empfiehlt 10.000 Schritte am Tag.

Das sind kleine Stellschrauben, die natürlich nicht dein Sportprogramm ersetzen können. Daher ist es bei Schlafproblemen wichtig, den richtigen Zeitpunkt für dein Training zu wählen. Ideal sind zwei Stunden vor dem geplanten Zubettgehen. Der Endorphin-Ausstoß wird während des Trainings erhöht, der Körper bekommt aber auch noch genug Zeit, um wieder zur Ruhe zu kommen. Das ist wichtig, denn direkt nach dem Sport wirst du nicht einschlafen können. Deine Muskeln sind noch zu sehr im Sport-Modus. An Entspannung ist jetzt noch nicht zu denken. Also eher früher als später trainieren. Sport ist quasi ein Aufwärmprogramm für das Schlafen.

Feierabendbierchen weglassen!

Alkohol ist Gift für einen gesunden Schlaf. Ebenso fettes Essen und übermäßig viele Kohlenhydrate. Im Idealfall liegen zwischen deinen drei Hauptmahlzeiten fünf Stunden.

Auch die Schlafhygiene ist wichtig. Leidest du unter Einschlafproblemen, liegt es vielleicht nicht nur am Stress. Versuche dann alle elektronischen Geräte aus deinem Schlafzimmer zu verbannen. Kein Handy, kein Tablet, kein Fernseher. Für optimale Leistungsfähigkeit braucht unser Körper sieben bis acht Stunden Schlaf.

80 Prozent der Menschen schlafen schlecht!

Die Zahlen sind alarmierend. Neben den 25 Prozent mit Schlafstörungen klagen laut DAK-Gesundheitsreport insgesamt sogar 80 Prozent über einen schlechten Schlaf. In den letzten Jahren bedeutet dies eine Steigerung um 66 Prozent! Die Schäden für die Wirtschaft: 60 Milliarden Euro.

MEHR ZUM THEMA

Kalorienbombe
Da hast du den Käse

Da hast du den Salat

Salat, die versteckte Kalorienbombe

Salat ist lecker, Salat ist gesund, Salat ist vielfältig – so weit die Theorie.

Mühe umsonst?
Mühe umsonst?

Hausgemacht und ungesund

Hausgemacht und ungesund

Eine britische Studie ergab, dass das was Fernsehköche servieren, nicht gesünder ist als Fertiggerichte.

Fit-Snacks to go
Fit-Snacks to go

Protein-Power für Faule

Protein-Power für Faule

Aufreißen ist genau dein Ding? Dann hol dir Putenaufschnitt aus der Packung: kaum Fett, dafür Proteine satt.

Anti-Aging-Food
Anti-Aging-Food:

Essen gegen das Altern?

Essen gegen das Altern?

Ist es möglich, mit richtigem Essen "Anti-Aging"-Produkte alt aussehen zu lassen?