Der Weg zum Sixpack kann hart und steinig sein
5. Juli 2018

Waschbär statt Waschbrett?

Der Kampf mit dem Sixpack

Waschbrett oder Waschbär – zu welcher Fraktion gehörst du? Viele Männer träumen von einem Sixpack, weil sie glauben, dass Frauen darauf abfahren. Dabei ist dies nur 40 Prozent aller Frauen wichtig. Pech halt, wenn deine Traumfrau dazugehört. Frauen haben bei ihrem Workout meist andere Ziele als ein Sixpack. Doch auch dies hat sich in den letzten Jahren verändert. Dabei kann das Training der Bauchmuskeln sehr frustrierend sein und der Weg zum Traumkörper steinig. Wenn es mit dem Sixpack nicht klappen will, kann dies viele Gründe haben.

MEHR ZUM THEMA

Studie belegt

Beste Methode für Muskeln

Das ist die beste Methode für mehr Muskeln!

Diese Methode haben nur wenige auf dem Zettel - aber eine neue Studie belegt: Nichts geht über dieses Workout!

Neue Attraktivitätsstudie

Das wollen Frauen

Das wollen Frauen von Männern

Eine australische Studie belegt: Frauen wollen Männer mit Muskeln! Aber: Es darf auch nicht zu viel sein ...

Keine Kohlenhydrate, 14 Liter Wasser

So hart sind Wettkämpfe

So quälen sich Bodybuilder für den Wettkampf

Die Vorbereitung für einen Bodybuilding-Wettkampf ist kein Zuckerschlecken, sondern eine echte Tortur!

Noch schnell zur breiten Brust

Effektives Pumpen

Liegestütze sind effektiver als Bankdrücken!

Kein Schnick-Schnack, einfach nur ehrlicher Sport. Liegestütze sind einfach, effektiv und total geil.

Jeder kann ein Sixpack haben

Grundsätzlich gilt: Jeder kann ein Sixpack haben. Bei manchen geht es schneller, bei den anderen dauert es ein kleinen bisschen länger. Und: Viele Wege führen nach Rom. Allerdings führen auch mindestens genauso viele Wege in die falsche Richtung.

Du willst ein Sixpack und glaubst, dass du deinen Bauch nicht extra trainieren musst? Lass dir da nichts einreden – es ist ein klares „Ja, aber …“. Natürlich sind Crunches, einarmige Planks etc. hilfreich, um deine Bauchmuskeln zu trainieren, aber nicht notwendig, damit du ein Sixpack bekommst! Ob du diese Übungen in deinen Trainingsplan einbaust, ist also dir überlassen.

shutterstock.com / UfaBizPhoto
Crunches gehen schnell und überall

Trainieren und Tee trinken

Neben dem Training spielt natürlich die Ernährung eine wichtige Rolle. Für ein Sixpack muss das Fett weg – und zwar reichlich. Hast du mehr als zehn Prozent Körperfett, kannst du lange warten. Also trainieren und Tee trinken, aber bitte grünen Tee. Polyphenole (sind im Grüntee massenweise) kurbeln die Fettverbrennung an. Eine Studie hat belegt, dass die Fettverbrennung beim Konsum von Grüntee-Extrakten um 17 Prozent höher liegt. Auch die Einlagerung von Fettzellen wird vermindert.

Doch nicht nur, was in der Tasse landet, ist wichtig, sondern auch, was auf den Teller kommt. Achte auf deine Energiebilanz, also das Verhältnis von aufgenommener Energie zu verbrauchter Energie! Besonders, wenn du versuchst, Gewicht zu verlieren. Gehe bei der Reduzierung der Kalorienzufuhr moderat vor. Eine Nulldiät hat außer Frust noch nie einen dauerhaften Erfolg produziert.

shutterstock.com/5 second Studio
Grüner Tee - noch gesünder und effektiver als gedacht?

Schlaf dich sexy

Jeder Trainingserfolg basiert auf drei Säulen: Training, Ernährung und Regeneration. Der dritte Part wird oft unterschätzt. Der Grund liegt in der Biologie. Schlafen wir zu wenig, wird die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol gefördert. Dieses Hormon ist richtig fies. Es ist unter anderem dafür zuständig, dass Fett im Bauchbereich gespeichert wird. Wenn wir dagegen ausreichend Schlaf bekommen, werden die Wachstumshormone gefördert.

Wie du am schnellsten zum Sixpack kommst, erklären wir dir hier.