Voller Fokus auf den Muskel
12. Juni 2019

Starker Geist, starker Körper

Das steckt hinter der „Mind-Muscle-Connection“

Du gehst ins Fitness-Studio, bist diszipliniert und die Erfolge stellen sich ein. Doch irgendwann: Stillstand! Obwohl du weiter kontinuierlich am Ball bleibst. Ein neuartiges Konzept namens „Mind-Muscle-Connection“ soll dies verhindern. Frei nach Juvenal: Ein starker Geist führt zu einem starken Körper.

Was passiert bei der „Mind-Muscle-Connection“?

Bei der „Mind-Muscle-Connection“ („MMC“) soll durch komplexe Ganzkörperübungen eine Liaison zwischen Muskel und Geist gebildet werden. Am Ende des Tages soll ein Muskelwachstum entstehen. Das Training fokussiert sich direkt auf den entsprechenden Muskel, der wachsen soll. Bewusstsein für den Muskel soll für eine direktere Stimulation im Muskel sorgen.

Auch die Wissenschaft hat sich damit bereits befasst. Im „European Journal of Sport Science“ wurde eine Studie veröffentlicht, wo die Probanden, die nach dem „MMC“-Prinzip trainierten, einen fast doppelt so großen Muskelzuwachs verzeichnen konnten.

Über acht Wochen wurden 30 untrainierte Männer ins Gym geschickt. Die Hälfte trainierte klassisches Muskelaufbautraining mit dem Fokus auf Steigerung des Trainingsgewichts. Der Rest absolvierte das „MMC“. Dabei ging es um die stärkere Auslastung des Muskels durch eine direkte Kontraktion. Nach den besagten acht Wochen lag das Muskelwachstum der „MMC“-Gruppe bei 12,4 Prozent, in der anderen Gruppe „nur“ bei 6,9 Prozent. Die Wissenschaftler schließen daraus, dass der gezielte Muskelaufbau zu besseren Ergebnissen führt.

Bewusste Ermüdung des Muskels

Experten raten dazu, dass man sich grundsätzlich immer gezielt auf den jeweiligen Muskel konzentriert. Dabei soll eine bewusste Ermüdung des Muskels erreicht werden. Wichtig ist dann eine entsprechende Regeneration, aber auch die Ernährung darf – selbstverständlich – nicht vernachlässigt werden.

MEHR ZUM THEMA

Für den Sommer
Sexy Abs für den Sommer

Sexy Abs mit 3 Übungen

Das sind die drei besten Übungen für deinen Sixpack

Solltest du noch ein bisschen Tuning für deinen Sommerbody benötigen, helfen wir dir gern.

Tipps vom Experten
Zu spät für den Beachbody?

Im T-Shirt gut aussehen

„Love Island“-Star Yanik: So siehst du im T-Shirt gut aus!

Die Zeit für den Beachbody wird langsam aber sicher knapp. Dann wenigstens im T-Shirt gut aussehen.

„Superhero“-Workout
„Superhero“-Workout

Fit für den Strand

Experten-Tipps für deinen Beachbody

In nur acht Wochen macht euch der „Inked Coach“ beachtauglich. Schließlich ist er ein echter „Superhero“.

"Push-Pull"
Drücken und Ziehen für einen geilen Body

Das bringt der 2er-Split

Was verbirgt sich hinter dem „Push-Pull“-Split?

Je mehr Fortschritte du in deinem Training machst, desto wichtiger ist es, dein Training besser zu planen.