In dem Traumkörper von Daniel "Magic" Fox steckt eine Menge Arbeit
13. April 2018

Mach's wie Magic Fox

So bekommst du deinen Beachbody

Sommer, Sonne, Urlaub – da fehlt nur noch der Beachbody? Wir zeigen dir, wie auch du es in Rekordzeit zum Traumkörper schaffst. Du wirst braun und die anderen gelb vor Neid.

Am Strand möchte jeder eine gute Figur machen. Die Sonne scheint, da will man(n) nicht mehr tragen als eine coole Badeshorts. Damit auch du eine gute Figur machst, hat Influencer Daniel Fox (30/1,5 Mio Follower bei Instagram) für uns ein Beachbody-Workout zusammengestellt.

Wie lange Daniel gebraucht hat, um seinen Beachbody zu formen, kann er gar nicht sagen. „Ich habe auf jeden Fall knapp zwei Jahre gebraucht, bis ich mit meinem Körper zufrieden war“, gesteht er. Dass es auch schneller geht, zeigt sein Trainingsplan.

MEHR ZUM THEMA

Bewirb Dich jetzt!
Men's Fitness Challenge

Men's Fitness Challenge

McFIT sucht den fittesten Mann Deutschlands

Am 30. April ist es soweit. Dann findet in Berlin die Men’s Fitness Challenge statt, präsentiert von McFIT.

Schlau wie ein LOOX
Schlau wie ein LOOX

Das Einsteiger-Training

Das Einsteiger-Training

Gerade Einsteiger tun sich im Gym schwer. LOOX hilft dir, deine Ziele zu erreichen!

Schlau wie ein LOOX
Schlau wie ein LOOX

Wie wächst ein Muskel?

Wie wächst eigentlich ein Muskel?

Dank dieser Basics wirst du viele Fehler vermeiden und schneller an dein Ziel kommen.

US-Trainer verrät wie's geht

Metabolic Conditioning

Metabolic Conditioning – Das Heldenworkout

Es dauert nur maximal 20 Minuten, aber die haben es in sich. Dieses Training bringt dich an deine Grenzen!

Übungen, die jeder kennt!

Daniels Workout für den perfekten Beachbody ist einfach, aber effektiv. Dabei stehen lediglich drei Übungen an allen Trainingstagen auf dem Plan.

♦ Latzug breit zur Brust (Brust/Arme)

Daniel: „Die Rückenübung, die nie in meinem Workout fehlt. Wichtig ist, die Übung sauber auszuführen und sich dabei zu konzentrieren und nicht aus den Armen zu ziehen. Eine super Übung für das Sommer-V.“

(c) Moritz Schmid Photography/McFIT
Die Übung am Latzug ist für Daniel unverzichtbar

♦ Rudern am Kabelzug eng (Rücken/Arme)

Daniel: „Ebenso eine essenzielle Übung für den Lat-Bereich. Wichtig hierbei ist ein gerader Sitz und den Rücken gerade zu haben. Die Unterarme sollten am Ende der Bewegung in einem 90° Winkel zum Oberarm stehen. Dann wird der Lat am besten belastet. Auf Geschwindigkeit und Ausführung achten, dann werdet ihr schnell merken, wie der Rücken belastet wird.“

(c) Moritz Schmid Photography/McFIT
Rudern ist eine Übung, die auch Anfänger problemlos hinbekommen

♦ Kreuzheben ohne Beinbeteiligung mit Langhantel

Das Kreuzheben ohne Beinbeteiligung mit Langhantel ist schon etwas für Fortgeschrittene – aber mega-effektiv. Daniel: „Eine Grundübung, die in keinem Trainingsplan fehlen sollte. Es ist eine komplexe Übung und sollte auf jeden Fall sehr sauber ausgeführt werden. Der untere Rücken, aber auch die hintere Oberschenkelmuskulatur wird während der Übung stark beansprucht. Gewicht zu Anfang moderat wählen und den Bewegungsablauf erst einmal üben. Bei dieser Übung geht es anfangs auch viel mehr um saubere Ausführung als Unmengen an Gewicht zu bewegen. Der untere Rücken wird oftmals in Workouts vernachlässigt, gibt aber viel Stabilität, die wiederum für andere Übungen sehr wichtig ist. Daher diese Übung auf jeden Fall ernst nehmen.“

(c) Moritz Schmid Photography/McFIT
Das Kreuzheben ist schon eine etwas anspruchsvollere Übung, aber lohnenswert. Wichtig ist die saubere Ausübung

Du bist neugierig geworden? In der LOOX APP kannst du dir den kompletten Trainigsplan von Daniel downloaden.