Ein Eis darf im Sommer nicht fehlen. Aber auch bei der Satiating Diet nur in Maßen und nicht in Massen zu genießen
4. Juli 2019

Iss dich schlank!

Satiating Diet – Die Diät, die keine ist

Satt essen und trotzdem abnehmen? Das geht! Und zwar mit der neuen Satiating Diät. LOOX verrät dir, was genau hinter dem Trend steckt und ob sie wirklich was bringt.

Keine verbotenen Lebensmittel

Richtig gehört. Die Satiating Diät lebt nach dem Prinzip „Hungere nicht, iss dich satt und zufrieden“. Man soll sich von 20-25% Protein, 30-35% Fett und 45-50% Kohlenhydraten satt essen. Sprich: Fisch und Fleisch als Proteinquelle, gesättigte Fettsäuren, wie Nüsse oder Avocados und ballaststoffreiche Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten.

Tabu sind industriell verarbeitete Lebensmittel, also Fast Food und Dosenfutter. Ein bisschen Verzicht steckt also doch drin. Aber: Bitte keine Kalorien zählen. Iss, solange bis du satt bist.

Lifestyle statt Diät?

Wer schnell abnehmen will, ist hier fehl am Platz. Denn: Die Satiating Diet soll nicht nur das Gewicht verändern, auch dein Körpergefühl soll sich verbessern. „Höre auf deine Cravings!“. Wenn du satt bist, leg die Gabel weg, aber wenn du ein Stück Käse mit Vollkornbrot willst, gönn dir.

Durch die langfristige Umstellung deiner Ernährung purzeln die Pfunde dann ganz automatisch. Kein Überfressen mehr, dafür viele Vitamine und ein zufriedenes Körpergefühl.

MEHR ZUM THEMA

Das Waschbrett
Waschbär statt Waschbrett?

Warum ist es so schwer?

Der Kampf mit dem Sixpack

Waschbrett oder Waschbär – zu welcher Fraktion gehörst du? Viele Männer träumen von einem Sixpack.

Diätkiller
Diätkiller Nummer eins

Tricks gegen Heißhunger

Einfache Tricks gegen den Heißhunger

Heißhunger ist fies und er trifft uns nicht nur während einer Diät, sondern zu den ungünstigsten Zeitpunkten.

Diät-Stillstand?
Stillstand trotz Diät?

Drei Low-Carb-Fehler

Die drei größten Low-Carb-Fehler

Du zählst Kalorien, verzichtest auf Kohlenhydrate, aber nimmst nicht ab? LOOX zeigt dir, warum!

Studie beweist!
Lange befürchtet, jetzt bewiesen

Fertiggericht macht dick

Darum machen Fertiggerichte dick

Fertiggerichte sparen Zeit und Geld, aber definitiv keine Kalorien! Im Gegenteil: Sie machen dick.

Was bringt die Diät?

Bei einer kanadischen Studie ernährten sich 34 übergewichtige Männer 16 Wochen lang nach der Satiating Diät. Eine weitere Gruppe von 35 übergewichtigen Männern nahmen nur 10 bis 15 Prozent Proteine zu sich, hielten sich aber auch an eine gesunde Ernährung, ohne auf das Sättigungsgefühl zu achten.

Das Ergebnis: Die Männer, die die „Satiating Diet“ befolgten, nahmen mehr Gewicht und Körperfett ab. Außerdem schafften 44,1 Prozent die Diät bis zum Ende. Bei der Kontrollgruppe waren es nur 8,6 Prozent.

Alles neu oder doch geklaut?

Zugegeben, klingt nicht nach Diät, eher einem ausgewogenen Ernährungsstil. Zum Vergleich: die Ernährungsempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung rät zu 15 % Eiweiß, 30 % Fett und 55 % Kohlenhydrate pro Tag. Die Satiation Diät hat also bloß einen minimal höheren Proteinanteil als die ganz normale Ernährungsempfehlung der DGE. Aber: Wen stört es, wenn man durch diese „Diät“ abnimmt? Richtig! Niemanden.