Selbst ein gesundes Abendessen kann deinen Body zum falschen Zeitpunkt irritieren
15. August 2019

Kein Essen nach 18 Uhr

Bekommst du so dein Traumgewicht?

Es gibt wahnsinnig viele Ernährungsmythen. Eine besagt, dass man nach 18 Uhr nichts mehr essen soll. Doch was sagen die Wissenschaftler? Wir sagen es dir.

Zum Abnehmen brauchst du in erster Linie ein Kaloriendefizit. Das heißt: Weniger Kalorien essen, als du verbrauchst. Dabei kann dir beispielsweise Sport helfen. Demnach ist es doch eigentlich egal, wann du isst?

Nach 20 Uhr nichts mehr essen!

Jein. Dein Körper hat einen Rhythmus. Gegen Abend, also wenn die Müdigkeit einsetzt, begibt sich der Körper Stück für Stück in den Regenerations-Modus. Muss dein Body jetzt zusätzlich Nahrung verarbeiten, wird dieser Prozess nicht zerstört, aber zumindest gestört.

Wissenschaftler erklären dies so: Ab 20 Uhr begibt sich dein Körper in den Nacht-Modus. Ab 23 Uhr ist deine letzte Mahlzeit verdaut und du schläfst friedlich und satt ein. Spätere Nahrungsaufnahme verwirrt deinen Körper, der nun weiter glaubt, im Tag-Modus zu sein und sich in der Nacht mit einem Hungergefühl meldet.

Was kann ich tun, wenn ich erst spät zum Essen komme?

Natürlich ist es einem nicht immer möglich, bis 20 Uhr sein Abendessen zu sich genommen zu haben. Überstunden, Sport oder einfach eine Geburtstagsfeier, wo der Hauptgang und das Dessert erst später serviert werden. Man kann ja auch nicht immer Nein sagen.

Wenn man die „Menu-Zusammenstellung“ selbst in der Hand hat, sollte man darauf achten, leichtverdauliche Dinge zu essen. Fisch statt Fleisch, gedünstetes Gemüse statt Rohkost. Optimal ist, wenn du eine Pause von zwölf Stunden zwischen Abendessen und Frühstück hast.

Beim Intervallfasten legst du auch Essenspausen von bis zu 16 Stunden ein. Einige Experten raten grundsätzlich dazu, an zwei Tagen pro Woche im Intervall zu fasten, um den „faulen“ Organen Ruhepausen zu gönnen.

Jeder Jeck ist anders

Aus all diesen Dingen nun aber eine Faustformel zu konstruieren, ist übertrieben. Jeder Mensch ist anders, hat einen unterschiedlichen Stoffwechsel. Am wichtigsten ist weiterhin: Willst du abnehmen, halte dich an das Kaloriendefizit – mit oder ohne Sport.

Dein Speiseplan sollte genügend Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette enthalten. Dabei sind die berüchtigten Carbs auch nach 18 Uhr erlaubt – speziell, wenn du am Tag eine harte Einheit im Gym hinter dich gebracht hast. In einem sind sich jedoch alle Experten einig: Versuch so gut es geht, auf Zucker zu verzichten oder zumindest deinen Zuckerkonsum zu reduzieren.

Fazit: Grundsätzlich ist die Menge an Kalorien wichtiger, als der Zeitpunkt an dem du sie zu dir nimmst. Dein Body ist aber nicht undankbar, wenn du nach 20 Uhr deinen Essenskonsum einstellst und eine angemessene Pause zwischen Abendessen und Frühstück einlegst.

MEHR ZUM THEMA

Neue Studie
Mythos Kaloriendefizit?

Mythos Kaloriendefizit?

Studie stellt „Diät-Formel“ infrage

Nimm weniger Kalorien zu dir, als er verbraucht und du nimmst ab. Eine Studie stellt dies aber nun infrage.

Das rät die Expertin
Gutes Fast Food, schlechtes Fast Food

Gesundes Fast Food?

Das wird dir vielleicht nicht schmecken

Auf dem Teller gibt es seit jeher „Gutes Fast Food, schlechtes Fast Food“. Aber was ist wirklich gut?

Du bist süß genug
Du bist süß genug

Mythos Zucker-Push

Schluss mit dem Zuckermythos

Eine deutsche Studie verweist den Zucker-Push endgültig in den Bereich der Mythologie.

Hey Süße!
Hey Süße!

Der richtige Zuckerersatz

Was Zuckeralternativen drauf haben

Weißer Zucker enthält leere Kalorien und kaum mehr Vitamine oder Mineralstoffe. LOOX weiß, da geht mehr.