Du machst Sport und nimmst trotzdem nicht ab. Schuld daran bist du selbst
1. Oktober 2019

Böse Falle

Darum verlieren wir trotz Training kein Gewicht

Die Gründe, warum wir ein Fitness-Studio aufsuchen, sind vielfältig. Einer der „beliebtesten“ heißt Abnehmen! Doch oftmals wollen trotz Training die Kilos nicht schwinden. Eine Studie hat nun untersucht, woran das liegt.

Die Theorie des Abnehmens ist relativ einfach: Verbrauche mehr Energie, als du zu dir nimmst und die Waage atmet früher oder später erleichtert auf. Machst du dazu noch ausreichend Sport, kommt dein Stoffwechsel richtig auf Touren, und am Ende des Tages sollte die Kombination aus Training und verringerter Kalorienaufnahme zum Erfolg führen. Die Praxis sieht allerdings oft anders aus.

So lief die Studie

US-Forscher aus Baton Rouge haben 171 Übergewichtige (18 – 65 Jahre) über sechs Monate untersucht. Zunächst wurden die Probanden von A bis Z durchgecheckt. Angefangen natürlich beim Gewicht, bis hin zum Essverhalten.

Anschließend wurden die Probanden in drei Gruppen aufgeteilt. Gruppe eins machte heiter weiter wie bisher, die Gruppe zwei wurde dreimal die Woche zu einem Cardio-Programm verdonnert. Auch Gruppe drei musste ein Cardio-Programm über sich ergehen lassen, dabei aber noch mehr Kalorien verbrennen. Bei der Gruppe drei dauerte eine Einheit so lange, bis 20 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht verbrannt waren. Bei der Gruppe zwei waren es „nur“ acht. Anweisungen der Wissenschaftler zur Ernährung gab es nicht.

Nicht mit Belohnungen übertreiben!

Nach sechs Monaten wurden die Probanden erneut auf den Kopf gestellt. Das Verblüffende: Die Probanden der Gruppe zwei und drei hatten fast gar kein Gewicht verloren. Insgesamt hatten fast alle Probanden der „Sport“-Gruppen weitaus weniger abgenommen, als es von den Forschern erwartet worden war.

Der Grund dafür ist banal und vielen von uns bekannt. „Ich habe Sport gemacht, ich belohne mich jetzt.“ Die Sport-Probanden haben nach dem Training schlicht und ergreifend mehr gegessen. Die Wissenschaftler gingen davon aus, dass sich die Probanden innerlich auf einen Tauschhandel verständigt haben: Tausche Sport gegen Schokolade. Dabei nahmen die „Sportler“ allerdings im Schnitt am Tag nur 125 Kalorien mehr zu sich. Das ist nicht viel – etwa eine Dose Cola.

Fazit: Nur weil du Sport machst, heißt das nicht, dass du danach hemmungslos über die Stränge schlagen darfst. Das gilt besonders, wenn du abnehmen willst. Sport ist hier mehr ein Mittel zum Zweck, um deinen Kalorienverbrauch in die Höhe zu treiben. Du musst dennoch weiterhin auf deine Ernährung achten.

MEHR ZUM THEMA

HIIT oder Cardio?
HIIT oder Cardio?

So nimmst du ab!

Das hilft am besten beim Abnehmen

Kurz und intensiv oder doch lieber ein langes Ausdauer-Workout? Wissenschaftler haben das geklärt!

Group-Workouts
Zumba, HIIT und Fatburner im Vergleich

Die besten Fitnesskurse

Das sind die drei besten Live-Kurse zum Abnehmen

Die Fitness-Kurse Zumba, HIIT und Fatburner bringen dich richtig ins Schwitzen.

Diäten im Vergleich
Diäten-Vergleich mit unserem Experten

Drei Diäten zum Abnehmen

Das ist die beste Diät zum Abnehmen

Welche Diät eignet sich zum Abnehmen? Gesundheitsexperte Dr. Worm verrät, was hinter Low-Carb und Co. steckt.

Aber ohne Sahne!
Aber bitte ohne Sahne!

Abnehmen mit Kaffee

Hilft Kaffee beim Abnehmen?

Vor der zweiten Tasse Kaffee geht bei den meisten Morgenmuffeln nichts. Erst danach beginnt der Tag richtig.