Nach einem feucht-fröhlichen Abend sollte man lieber nicht trainieren. Man ist schneller erschöpft, unvorsichtig und unkonzentriert
14. Dezember 2018

Nüchtern betrachtet

So wirkt sich Alkohol auf dein Training aus

Bist du auch schon fleißig am Einkaufen für deine Silvester-Party? Gegen ein Gläschen Sekt am 31.12. ist ja auch nichts einzuwenden. Oder etwa doch? LOOX zeigt dir, wie schnell sich Alkohol auf dein Trainingsergebnis auswirkt.

Alkohol und Sport passen nicht zusammen – so weit die allgemeine Denke. Und so viel vorweg: Die ist richtig! Das Muskelwachstum wird behindert, der Stresslevel im Körper erhöht und der Testosteronspiegel gesenkt. Dabei ist das männliche Geschlechtshormon allerdings existenziell für den Muskelaufbau. Nicht nur ein schöner Hangover zieht sich über mindestens 24 Stunden, sondern auch der gesenkte Testosteronspiegel.

Kalorienfalle Alkohol

Alkohol hat es in sich. Sieben Kalorien pro Gramm Alkohol – das haut rein, nicht nur promillemäßig. Bei den meisten Longdrinks kommt dann auch noch „unnötiger“ Zucker dazu. So hat ein Wodka-Energy (0,2 l) schon 128 Kalorien, ein Whiskey-Cola „schlanke“ 166 und sogar ein Gin-Tonic haut mit 140 Kalorien richtig rein. Da man in der Regel nicht trinkt und gleichzeitig trainiert, wächst das Fettdepot.

Alkohol macht hungrig

Das kennt wohl jeder! Wir feiern, trinken das ein oder andere Glas und plötzlich: Hunger! Natürlich gibt es dann nicht Salat – außer im Döner. Das Ziel ist eher das nächste Fast-Food-Restaurant. Der Grund dafür ist relativ einfach. Alkohol manipuliert deinen Körper. Der Stoffwechsel in der Leber wird verändert, das führt zum Absinken des Blutzuckerspiegels. Dazu kommt der Rausch und die daraus resultierenden Glückshormone.

Alkohol stört die Regeneration

Besoffen schläft man besser – glauben viele. Das ist aber ein Irrglaube. Vielmehr stört Alkohol den Schlafrhythmus und die -qualität. Die wichtige REM-Phase wird verkürzt, der Schlaf ist nicht so tief wie für die Regeneration und die „Reparaturen“ des Körpers nach einem Training benötigt. Ohne Regeneration, kein Muskelwachstum!

MEHR ZUM THEMA

Urlaub = Muskeln weg
2 Wochen Nichtstun

Das sagt der Experte!

Sommer, Urlaub, Muskel-K.o.? Das sagt der Experte!

Endlich Urlaub, endlich gehen lassen. Und schon sind die Muskeln weg? Das sagt der Experte!

Bier statt Shake
Bier statt Shake

Das kann Protein-Bier!

Schon mal ein Protein-Bier probiert?

Ein Alster oder alkoholfreies Hefeweizen haben viele schon probiert, aber auch ein Protein-Bier?

Nach einer hochprozentigen Party-Nacht ist ein hartes Workout undenkbar. Der Grund: Alkohol entwässert den Körper und leert die Energiespeicher in den Muskeln. Bevor du dich im Gym auspowerst, musst du erst einmal wieder die Speicher auffüllen. Darüber hinaus steigt beim Training mit einem Kater auch die Verletzungsgefahr. Deine Konzentration ist beeinträchtigt und du trainierst unsauber. Das kann fatale Folgen haben.

Also: Nicht nur „Don’t Drink and Drive“, sondern auch „Don’t Drink and Workout“.

Prost / die Alkohol-Kalorientabelle

GETRÄNKMENGEKALORIEN
Wodka-Lemon200ml136 kcal
Wodka-Energy200ml128 kcal
Gin-Tonic200ml140 kcal
Whiskey-Cola200ml166 kcal
Rum-Cola200ml168 kcal
Mojito300ml215 kcal
Caipirinha300ml322 kcal
Bier300ml129 kcal
Sekt100ml80 kcal
Rotwein100ml67 kcal
Weißwein100ml60 kcal
Tequila2cl76 kcal
Kräuterlikör4cl100 kcal