Nicht nur Scarlett Johansson soll mit Apfelessig schon abgenommen haben
3. Dezember 2018

Mit Hollywood-Trick zum flachen Bauch

Schlank dank Apfelessig?

Was haben Megan Fox, Scarlett Johansson und Miranda Kerr gemeinsam? Ja, sie haben alle Traumbodys und sind steinreich, aber sie vertrauen auch alle drei auf die Wirkung von Apfelessig. Nur ein Esslöffel am Tag soll schon reichen, um das Fett schmelzen zu lassen.

Apfelessig regt den Stoffwechsel an

Für einen fitten und schlanken Körper braucht man natürlich einen guten Stoffwechsel. Und genau den kurbelt Apfelessig angeblich an. Die Bildung von Verdauungssäften soll angeregt werden, was zu einer leichteren Verarbeitung der Nahrung führt und den Körper Nährstoffe besser verwerten lässt. Dafür soll schon ein Esslöffel am Tag reichen. Und dann bin ich schlank? Nicht ganz. Zwar gibt es die Apfelessig-Diät schon seit einer gefühlten Ewigkeit, aber wissenschaftlich belegt wurde der Gewichtsverlust nicht. Getestet hat man das Ganze nämlich bisher nur an Mäusen. Die haben durch Apfelessig an Fett verloren. Vielleicht war es aber auch nur das Laufrad.

MEHR ZUM THEMA

Endlich Abnehmen?
Die Lösung zum Abnehmen?

Dauerbrenner Low Carb

Dauerbrenner Low Carb

Ernährung nach dem Low Carb-Prinzip. Immer mehr schwören darauf, dass man mit kohlenhydratarmer Kost abnimmt.

Was sie (nicht) kann
Auf dem Boden der Tatsachen:

Die Müller-Diät

Die Mueller-Diät

Die Mueller-Diät. Vielleicht die erste ernstzunehmende Alternativdiät?

Mach es wie „Thor“
Mach es wie „Thor“

So geht Intervallfasten

So geht Intervallfasten

Intermittierendes Fasten oder auch Intervallfasten funktioniert tatsächlich! LOOX hat es ausprobiert.

Kalorienbombe
Da hast du den Käse

Da hast du den Salat

Salat, die versteckte Kalorienbombe

Salat ist lecker, Salat ist gesund, Salat ist vielfältig – so weit die Theorie.

Goodbye Heißhunger

Hollywood schwört trotzdem drauf. Fox und Co. trinken teilweise vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser verdünnt mit einem Esslöffel Apfelessig. Das soll den Heißhunger verringern und das Sättigungsgefühl verlängern. Da ist sogar was dran, denn: Vitamin C unterstützt die Hormonproduktion und reguliert außerdem unsere Glücks- und Stresshormone. Sind die Werte ausgewogen, hat man auch weniger Heißhunger. Ob es wirklich Apfelessig sein muss, ist allerdings fragwürdig. Ein Glas heißes Wasser mit Zitrone kann das auch, da es ebenfalls einen hohen Vitamin–C-Gehalt hat. Wichtig: Zu viel Säure kann den Magen belasten und die Zähne angreifen. Also nicht übertreiben!

Mehr als nur ein Getränk

Apfelessig kann trotzdem etwas. Und zwar bei unreiner Haut helfen. Einfach den verdünnten Essig mit einem Wattepad auf die unreinen Stellen tupfen und über Nacht einwirken lassen. Am besten an dem Abend alleine ins Bett gehen, denn so gut es auch hilft, es stinkt leider.
Miranda Kerr benutzt Apfelessig auch gerne mal als Haarkur. Verdünnt, das Glas nach der Haarwäsche ins noch nasse Haar geben, einwirken lassen und gründlich ausspülen. Der Essig verändert den pH-Wert der Kopfhaut und befreit sie von Giftstoffen, wodurch die Haare entfettet werden und wieder wie bei einer Prinzessin seidig glänzen. Aber vorsichtig: Zu oft sollte man so eine Haarkur nicht machen, da die Haare dadurch heller werden können.