Sich gesund zu ernähren heißt nicht zwangsläufig, dass die Zubereitung dauern muss ...
3. September 2018
von Melanie Eberlein

Fit-Snacks to go

Protein-Power für Faule

Aufreißen ist genau dein Ding? Dann hol dir Putenaufschnitt aus der Packung: kaum Fett, dafür Proteine satt – einfach aufreißen, snacken, sexy aussehen. LOOX kennt Fit-Food als Quickie zwischendurch, das dir mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens lässt.

Ein Fitness-Snack für Faule muss ohne lange Kochaktionen startklar sein. Er muss eiweißreich, einfach einzustecken und ohne Küche an der Seite zu snacken sein. Nicht lange schnacken? Geht klar! Mit diesen schnellen Proteinbomben haben Ausreden ab sofort Feierabend.

Der Star unter den To-go-Snacks
Hartgekochte Eier sind die Nummer 1 unter den schnellen Happen. Das Eiweiß ist besonders hochwertig und dein Körper kann es bestens aufnehmen. Außerdem lässt sich der Sattmacher prima vorbereiten und easy mitnehmen, denn die Verpackung wird gleich mitgeliefert. Ganz wichtig: immer ganz durchgaren! Abgeschreckte Eier halten sich bis zu zwei Wochen im Kühlschrank, bei Zimmertemperatur nur zwei bis drei Tage. Du kannst dir überlegen, ob ein Eierkocher bei dir noch Platz hat. Alternativ gibt es im Supermarkt die bunten gekochten Eier „ready to eat“ zu kaufen.

Die Aufreißer im Low-Carb-Style
Wer Gabel oder Löffel in der Tasche hat, lässt die Pommes-Bude links liegen und holt sein sportliches Fastfood aus dem Kühlregal: Forellen- oder Makrelenfilet, gerne in Kombi mit Kräuterquark; Krabben, Shrimps oder Garnelen; Thunfisch aus der Dose; Putenaufschnitt; kaltes Fleisch, etwa Hähnchenstreifen; Käsewürfel oder Mini-Käse. Ganz Harte löffeln Magerquark oder Magermilchjoghurt einfach so aus dem Becher. Hüttenkäse lässt sich süß, etwa mit Früchten, oder herzhaft, mit Gemüsesticks oder den anderen Aufreißern, kombinieren.

MEHR ZUM THEMA

Sei kein Frosch
Sei kein Frosch

Quark pimpt die Muskeln

Protein-Power durch Magerquark

Magerquark ist das weiße Gold unter den Fitness-Foods. Der Protein-Gehalt ist unübertroffen.

Wissen über Eiweiß
Das solltest du über Eiweiß wissen

Proteine für die Muskeln

Proteine als Powerstoff der Muskeln

Dass Eiweiß wichtig für den Körper ist, weiß jeder. Doch wie viel braucht unser Körper eigentlich?

Fleischalternativen
Die nächste Generation von Fleisch

Die Zukunft des Proteins?

Sind Fleischalternativen die Zukunft des Proteins?

Was haben Bill Gates und Leonardo DiCaprio gemeinsam? Richtig, beide investieren in die Zukunft des Proteins.

Besser als ihr Ruf!
Viel besser als ihr Ruf!

Zaubermittel Milch

Zaubermittel Milch

Wir zeigen Ihnen, warum Milch für einen tollen Körper zu Ihrem täglichen Pflichtprogramm gehören sollte.

Voll auf die Nüsse
Zuerst die schlechte Nachricht: Gesalzene, geröstete Erdnüsse sind nicht im Recall. Dafür sind Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse pur und aus der Tüte der Hit. Du bekommst sie günstig bei den Backzutaten im Supermarkt. Natürlich gehen auch Cashews, Paranüsse oder Macadamia, für die du tiefer in die Tasche greifen musst. Aber Vorsicht: Wer gerade seinen Körperfettanteil runterfahren will, sollte sich mit einer Handvoll am Tag begnügen. Schnell nebenbei gesnackt sind ebenso Samen wie Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne. Eine Extraportion Carbs für dein Training liefert simples Studentenfutter.

Tipp: Eine Avocado halbieren, in Frischhaltefolie wickeln, mitnehmen. Du brauchst für diesen Snack nur einen Löffel, schon bist du satt und hast etwas für Figur und Fitness getan.

Snack-Upgrade mit gesunden Carbs
Manches kann so einfach sein. Äpfel sind mit der älteste Snack der Welt – reinbeißen, kauen,
schlank bleiben. Denn auch gute Kohlenhydrate braucht dein Körper. Reis- oder Maiswaffeln, pur oder belegt mit Putenbrust, Frischkäse oder was du als Aufschnitt magst, hinterlassen Krümel im Bett, aber kein Fett auf den Rippen. Gemüsechips und Trockenfrüchte sind morgens halb zehn in Deutschland ideal und liefern Energie. Cocktailtomaten sind lässig zum Mitnehmen und zwischendurch in den Mund werfen.

5 After-Workout-Snacks
Du weißt: Nicht nur was du isst ist wichtig, sondern auch wann du isst. Nach dem Training braucht dein Körper „schnelle“ Kohlenhydrate, um den Glykogenspeicher wieder aufzufüllen, und hochwertige Proteine. Nur so kann dein Körper Muskeln formen und sich regenerieren. Nach dem Sport nichts zu essen, geht nach hinten los. Also lass dir diese Snacks innerhalb von 15 bis 45 Minuten nach dem Training schmecken:

1. Magerquark mit Trockenfrüchten
2. Reiswaffeln mit Erdnussbutter (zuckerfrei)
3. Vollkornbrot mit Ei
4. Banane mit fettarmem Joghurt
5. Fruchtshake aus Obst und fettarmer Milch

Und klar: Ein Shake geht als Snack to go immer, ob du in der Küche ein faules Stück bist oder nicht. Solange du beim Training wieder den Turbo einschaltest!