Veganer*innen, die hin und wieder auch mal zum Ei greifen, nennen sich Vegganer*innen
6. Juli 2020
von MELANIE EBERLEIN

Für mehr Proteine

„Veggan“: Der neue Foodtrend mit Ei

Vegan essen ist angesagter denn je – und natürlich gut für Umwelt und Tierwohl. Doch was viele nervt, ist der Ruf nach Konsequenz. Und manche Sportler*innen machen sich Sorgen: Bekomme ich genügend Proteine? Darum setzt der/die Vegganer*in auf pflanzliche Kost plus Ei. LOOX checkt diese Ernährung 2.0.

Was auf den Teller kommt

Das Wort Veggan setzt sich aus „vegan“ und „egg“ zusammen. Das bedeutet: Tierische Produkte wie Milch, Käse, Fleisch, Fisch oder Honig sind beim/bei der Veganer*in tabu, beim Hühnerei jedoch wird eine Ausnahme gemacht. Auf Instagram hat sich dieser Hype längst durchgesetzt. Und wer sich als bekennende/r Veganer*in bislang heimlich ein Sonntags-Ei gönnen musste, darf dieses nun offiziell tituliert machen. Aber was genau ist die Philosophie hinter veggan?

Masse vs. Klasse

Was der/die Veganer*in im Gegensatz zum Vegetarier*in bemängelt, sind die Bedingungen in der Massentierhaltung. Veganer*innen sind nicht nur gegen die Tötung von Tieren, sondern auch gegen unnötige Qualen bei der Milchproduktion. Der strenge Vegganer*in haut sich daher nicht alle Eier in die Pfanne, sondern achtet in der Regel auf Herkunft und Haltungsform. Doch nicht jeder kann sich ein Huhn in seiner Zwei-Zimmer-Wohnung halten. Wo also liegt der Kompromiss?

MEHR ZUM THEMA

40% mehr Muskeln
40 Prozent mehr Muskelwachstum

Ganzen Eiern sei Dank!

Ganzen Eiern sei Dank!

Erst das gesamte Ei bringt dich richtig voran in Sachen Muskelwachstum.

Dirk Nowitzki
„Die erste Woche war ein bisschen schwer“

Sein Weg zum Veganer

Dirk Nowitzki lebt jetzt vegan. Du kannst das auch!

Ex-NBA-Megastar Dirk Nowitzki (41) spricht im Interview mit „Magenta TV“ über seinen Weg zum Veganer.

Im Fokus
GESUND ODER NICHT?

So gesund ist Veganismus

VEGETARISCHE UND VEGANE ERNÄHRUNG IM FOKUS

Wie beurteilen Fachleute die pflanzliche Kost eigentlich vom gesundheitlichen Standpunkt aus?

Wissen über Eiweiß
Das solltest du über Eiweiß wissen

Proteine für die Muskeln

Proteine als Powerstoff der Muskeln

Dass Eiweiß wichtig für den Körper ist, weiß jeder. Doch wie viel braucht unser Körper eigentlich?

Wenn Bio nicht genug ist

Bodenhaltung, Freilandhaltung und Bio-Eier aus dem Supermarkt und Discounter sind dem/der ernsthaften Vegganer*in nicht genug. Nur wenn das Ei aus Nachbars Garten, einem Bauernhof um die Ecke oder von Anbietern wie „ei care“ stammt, bei denen auch die männlichen Küken großgezogen und nicht getötet werden, schlagen sie sich eines auf. Ungünstig sind jedoch konventionelle Fertigprodukte mit Ei, wie Gebäck oder Nudeln, wo dessen Herkunft im Dunkeln liegt.

Daumen hoch für die Nährwerte

Eier haben eine biologische Wertigkeit von 100, das Protein kann also gut in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden. Zudem enthalten sie zahlreiche Vitamine, Ballaststoffe, Zink, Eisen, Selen Vitamin B2, B6, B12 und null Kohlehydrate. Die Sache mit dem Cholesterin und dem Ei ist ein alter Hut und längst widerlegt. Eier lassen den Cholesterinspiegel nicht in die Höhe schießen! Im Gegensatz zu Ei-Ersatz-Produkten bietet das echte Ei also zahlreiche Vorteile für die Ernährung – insbesondere für dich als engagierte/n Sportler*in.

Ach, übrigens: Früher hieß der/die Vegganer*in mal Ovo-Vegetarier*in. Aber das ließ sich als Hashtag nicht gut verbreiten, außerdem musste ein neuer Trend her. In der asiatischen Küche ist Veggie + Ei traditionell verbreiteter als bei uns und die Basis für viele leckere Gemüsegerichte mit der Extraportion Proteine. Aber letztendlich ist und bleibt Ernährung sehr individuell und nur du kannst entscheiden, welche Lebensmittel zu dir und deinem Leben passen. Alles andere ist ei-nerlei.

https://www.instagram.com/p/B-1Q5hvD9NO/