26. August 2019

Harmonie von innen

Besser Abnehmen mit diesen Hormon-Tricks

Keine Ahnung, warum die Waage nicht weniger anzeigt? Wenn du trotz Sport und gesunder Ernährung nicht abnimmst, können diese fünf Hormone Schuld sein. LOOX zeigt dir den Weg zu einem ausgewogenen Hormonhaushalt.

Was haben Hormone mit Abnehmen zu tun?
Vieles. Sie regulieren im Hintergrund. Der Körper steuert über Hormone unseren Organismus. Sie leiten Informationen in unserem Körper weiter. Zum Beispiel meldet das Hormon Ghrelin dem Gehirn, dass man hungrig ist und Leptin, dass man satt ist. Ohne Hormone also keine Kommunikation im Körper.

Diese Hormone verhindern das Abnehmen

1. Leptin
Leptin reguliert das Hunger- und Sättigungsgefühl und gibt dem Gehirn Bescheid, dass man aufhören kann zu essen. Wenn man abnehmen und Fett abbauen will, verliert es seine Lebensgrundlage (Leptin wird in den Körperfettzellen produziert) und macht sich rar. Heißt: Schmelzen die Fettdepots, sinkt auch der Leptinspiegel im Blut. Folge: Mehr Hunger! Der Jo-Jo-Effekt ist vorprogrammiert.

So regulierst du den Leptin-Spiegel: Finger weg von Radikal-Diäten! Das bringt das Sättigungs- und Hungergefühl durcheinander. Zudem solltest du auf eine ausreichende Zinkversorgung achten, denn ein Mangel an dem Spurenelement kann die zusätzliche Leptin-Produktion verringern. LOOX-Tipp: Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Erdnüsse, Sesam oder Austern.

2. Ghrelin
Ghrelin und Leptins sind BFFs. Sie steuern dein Essverhalten. Ghrelin sagt dir, wann du Hunger hast und dein Magen leer ist. Wenn du weniger Nahrung zu dir nimmst, weil du abnehmen willst, reagiert der Magen erstmals mit Panik und stellt vorsichtshalber noch mehr Ghrelin her.

Deshalb: Achte darauf, einen gefüllten Magen zu haben, auch während einer Diät. Aber: Greife zu Nahrung mit niedriger Energiedichte und hohem Ballaststoffgehalt, wie etwa Gemüse mit Hühnchen oder Fisch, was, lange satt hält. Vermeide Schlafmangel, um den Ghrelinspiegel nicht unnötig in die Höhe zu treiben.

3. Östrogen
Eigentlich ist es für die Reifung der Eizellen verantwortlich. Steht der Östrogenspiegel kurz vor der Periode sehr niedrig, sind Heißhungerattacken ein typisches Signal. Kurz vor dem Eisprung hingegen, wenn das Östrogen seinen Höchststand erreicht, klagen viele Frauen über Appetitlosigkeit.

Östrogen entschärfen: Ballaststoffe binden das Hormon Östrogen. Esse deshalb öfters Hülsenfrüchte, Nüsse und Gemüse.

4. Cortisol
Manche Menschen kriegen bei Stress keinen Bissen runter, andere schlagen vor lauter Anspannung doppelt und dreifach zu. Schuld an solchen Fressattacken ist das Hormon Cortisol. Stress kostet den Körper Energie und diese will sich der Körper möglichst schnell wiederholen. Cortisol sorgt dann für Heißhungerattacken.

Cortisolspiegel nicht zusätzlich hochtreiben: Koffeinkonsum einschränken! Kaffee und co. treibt den Cortisol-Spiegel ordentlich nach oben. Tief bleibt er dahingegen, je mehr man lacht. Also einfach mal auf YouTube Lachflashs abholen. Dadurch reduziert sich der Cortisolgehalt im Blut um fast 40 Prozent! Zumindest laut Wissenschaftler der Loma Linda University in Kalifornien. Haha?!

5. Testosteron
Obwohl jeder dieses Hormon eher als „männlich“ bezeichnen würde, kommt das Hormon auch bei Frauen vor. Es hilft, Muskeln aufzubauen, und versorgt den Körper mit Energie und Lust auf den Partner. Fern der 20 überschritten haben und durch hormonelle Verhütungsmethoden macht es sich aber aus dem Staub. Folge: Weniger Sex-Lust, schwierigerer Muskelaufbau und ein langsamerer Stoffwechsel.

Mit Sport Testosteron wieder erhöhen. Mindestens 3-mal pro Woche eine halbe Stunde Kraft- oder – noch besser – HIIT-Training machen. Das regt die Testosteronproduktion an. Sidenote: Wenn die überschüssigen Pfunde weg sind, steigt auch der Testosteronspiegel – und das hilft das Wunschgewicht zu halten.

MEHR ZUM THEMA

Kayla Itsines
Queen of Fitness

Fatburner Workout

Fatburner Workout mit Kayla Itsines

Fitness-Queen Kayla Itsines (28) zeigt ihr legendäres und hartes Fatburner Workout.

Funkyfitnessgirl
Funkyfitnessgirl Xenia

Bikinifigur ohne Gewichte

So bekommst du eine Bikinifigur – ganz ohne Gewichte

Fitness kann auch funky sein. Xenia macht euch bikinifit – und zwar ganz ohne Gewichte.

Luckas klärt auf
YouTube-Star klärt auf

Wann schmilzt Fett?

Wann schmilzt Fett wirklich?

Johannes Luckas - YouTube-Star, LOOX-Experte, Personal Trainer - räumt jetzt mit ewigen Fitness-Gerüchten auf.

Essenszeiten umstellen

Abnehmen ganz einfach

Genauso viel essen wie vorher und trotzdem Abnehmen. Eine neue britische Studie scheint genau das zu beweisen.