Wenn du erst unser Rezept für proteinreiches Schokoladen-Eis kennst, willst du nie wieder auswärts Eiscreme essen
19. August 2020

Besser als Eis!

5 gesunde Fitness-Desserts für den Sommer

Bei 30 Grad im Schatten würdest du dich am liebsten in die Gefriertruhe begeben? Überlass das besser unseren eiskalten Sommer-Desserts und erfrische dich von innen. Wir verraten dir die besten Rezepte für proteinreiche Eiscreme, gesunde Snickers-Riegel und mehr, um die drückende Sommerhitze auf Eis zu legen.

Joghurt-Bruch

Bruchschokolade ist lecker, aber Joghurt-Bruch ist leckerer – und vor allem gesünder! Tauscht du den Joghurt gegen Skyr ein, wird dein Fitness-Dessert sogar zur Protein-Bombe (21 g pro Portion). Diese schlägt direkt in deine Muskeln ein und löst auf deiner Zunge eine Geschmacksexplosion aus. Die Antioxidantien in den Beeren können außerdem dabei helfen, sogenannte „freie Radikale“ unschädlich zu machen. Diese entstehen beispielsweise während intensiver Trainingseinheiten und zerstören unter anderem Blutgefäße in deinem Körper.

Zutaten für eine Portion (190 Kalorien/21 g Eiweiß):
200 g Joghurt oder Skyr
50 g Beeren (frisch oder gefroren)
1 El Honig

Zubereitung:
Vermenge den Joghurt/Skyr mit dem Honig. Lege ein Blech mit Backpapier aus und verstreiche die Masse ungefähr fingerdick. Verteile die Beeren darüber. Friere deinen Joghurt-Bruch für mindestens vier Stunden ein, bevor du ihn in Stücke schneidest oder brichst und deinen süßen Zahn damit eiskalt erwischst.

„Solero“-Eis am Stiel

Cremiges Eis trifft auf fruchtige Mango – „Solero“. Kennst du es noch? Um ohne Reue in Kindheitserinnerungen zu schwelgen, brauchst du nicht mehr als sechs Zutaten und eine Eisform. Mangos haben zwar relativ viel Fruchtzucker, stecken aber auch voller Vitamine (C, B, E). Außerdem enthalten sie ordentlich Beta-Carotin. Sie können zwar nicht mit Karotten (sechsmal mehr) mithalten, weisen unter den Früchten aber die größte Menge auf. Beta-Carotin ist dafür bekannt, eine positive Wirkung auf das Sehvermögen zu haben. Also Augen auf bei der Dessert-Wahl, hier kommt ein Solero-Update!

Zutaten für 10 Stück (85 Kalorien/Stück):
Mango-Püree
440 g Mango (frisch oder gefroren)
120 ml Ananassaft
Kokosnuss-Püree
240 ml Kokosnuss-Milch (fettreduziert)
2 El Joghurt (fettarm)
2 El Wasser

Zubereitung:
Gib die Zutaten für das Mango-Püree in den Mixer, püriere sie glatt und gib sie in eine Schüssel. Wiederhole das Gleiche für dein Kokosnuss-Püree. Füll zwei Esslöffel Mango-Püree in jedes Eisförmchen und stell sie für 15 Minuten in das Gefrierfach. Wiederhole den Vorgang weitere drei Male abwechselnd mit den beiden Pürees, bis die Förmchen vollgeschichtet sind und drück die Stiele vorsichtig hinein. Lass das Eis mindestens für vier Stunden im Gefrierschrank, bevor du es aufschleckst!

„Snickers“-Riegel

Wenn du Hunger hast, wirst du unausstehlich? Dieser knackige „Snickers“-Riegel aus dem Tiefkühler bringt nicht nur deine wahre Persönlichkeit zum Vorschein, er hält dich dank gesunder Zutaten auch länger satt als das Original. Lebensmittel mit einem hohen Anteil an zugesetztem Zucker lassen nämlich deinen Insulinspiegel rasant ansteigen und genauso schnell wieder in die Tiefe schnellen – du bekommst eine Heißhungerattacke. Und wer braucht die schon, wenn es draußen bereits warm genug ist?

Zutaten für 3 Stück (200 Kalorien/Stück):
1 mittelgroße Banane (100 g)
45 g Erdnussmus (ohne Zuckerzusatz)
15 g gehackte Erdnüsse
20 g Zartbitter-Schokolade (mindestens 80 Prozent Kakao)

Wie man die frostige Leckerei zubereitet, erfährst du im Video!

Proteinreiches Schokoladen-Eis

Schokoladen-Eis mit 22 Gramm Eiweiß pro Portion klingt zu gut, um wahr zu sein? Du träumst zwar nicht, aber dieses Rezept ist wahrhaftig ein Traum. Bananen-Eis (auch „Nice Cream“) hat sich mittlerweile zu einem Dessert-Liebling ernährungsbewusster Menschen entwickelt. Nicht nur, weil es ohne Zuckerzusatz auskommt – überreifen Früchten sei Dank. Bananen sind nämlich wahre Kalium-Lieferanten. Sie stärken damit Muskeln, Nerven und Herz. Eiweiß ist ebenfalls wichtig für unsere Muskeln. Es trägt (neben regelmäßigem Fitnesstraining) einen großen Teil zum Muskelaufbau und -erhalt bei.

Zutaten für eine Portion (280 Kalorien/21 g Eiweiß):
150 g Banane (überreif)
1 Tl Kakaopulver zum Backen (ungesüßt)
30 g Eiweißpulver (zum Beispiel Whey oder Sojaprotein mit Schokoladengeschmack)
Etwas Wasser
Eine Prise Salz

Zubereitung:
Schneide die Banane in Stücke und friere sie über Nacht ein. Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie unter der Zugabe eines Esslöffels Wasser. Falls nötig, gibst du weitere Esslöffel hinzu, bis du eine Eiscreme-Konsistenz erreichst. Gönn dir die schokoladige Versuchung direkt nach der Zubereitung, für einen besonders cremigen Genuss!

Gurken-Sorbet

Du legst sie auf die Augen, isst sie als Snack und ab sofort auch zum Nachtisch. Gurken bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und haben daher nur 18 Kalorien auf 100 Gramm. Das macht sie zum kalorienarmen Allrounder! In der Kombination mit Limette und Minze kühlt sie selbst die heißesten Gemüter auf gesunde Weise.

Zutaten für eine Portion (100 Kalorien):
300 g Gurke
Saft einer Limette
Einige Minzblätter
Süßungsmittel (zum Beispiel drei Teelöffel Erythrit)

Zubereitung:
Wasche, schäle und entkerne deine Gurke. Schneide sie in Stücke und friere sie über Nacht ein. Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie so lange, bis eine glatte Konsistenz entstanden ist. Genieße das Sorbet ohne zu zögern, sonst schmilzt es dir davon!

MEHR ZUM THEMA

Urlaub aufm Teller
Von Paella bis Schweinebraten

Iss dich durch Europa

So isst du dich fit durch den Urlaub

Im Urlaub werden keine Kalorien gezählt. Das ist auch gut so. Dennoch sollte man es nicht übertreiben.

Mit Ernährungsplan
Bikini-Body Ernährungsplan

Abnehmen bis zum Urlaub

So nimmst du rechtzeitig bis zum Urlaub ab

Du hast die Ernährung in den letzten Wochen schleifen lassen? Unser Ernährungsplan rettet deinen Bikini-Body!

Sommerhitze
Coole Drinks für fitte Leute

So trinkst du gesund

Gesund trinken bei Sommerhitze

36 Grad und es wird noch heißer – da heißt es viel trinken. Aber was? Immer nur Wasser ist natürlich langweili

Hey Süße!
Hey Süße!

Der richtige Zuckerersatz

Was Zuckeralternativen drauf haben

Weißer Zucker enthält leere Kalorien und kaum mehr Vitamine oder Mineralstoffe. LOOX weiß, da geht mehr.