Bodyweight Training

5 Gründe mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren

Du hast noch keine Eigengewichtübung im Trainingsplan? Dann wird es höchste Zeit! Denn es gibt viele gute Gründe, die für das Training mit dem eigenen Körpergewicht sprechen.

Foto: fitzkes/shutterstock.com

1. Fit für den Alltag

Beim Training mit dem eigenen Körpergewicht stehen nicht einzelne Muskeln im Vordergrund, sondern ganze Bewegungsabläufe. Vor allem Grundübungen wie Liegestütze, Kniebeuge oder Klimmzüge lassen sich hervorragend mit Eigengewicht ausführen. In dem Fall müssen mehrere Muskeln gleichzeitig agieren. Sobald die Ausführung dann erst einmal sitzt, profitierst du auch im Alltag von den Lernprozessen. Jede Bewegung wird intuitiver, flüssiger und effizienter.

2. Allrounder für deine Fitness

Das Bodyweight Training verbessert alle Komponenten deiner Fitness. Ganz oben auf der Liste – deine Koordination: Denn je mehr Muskeln an einer Übung beteiligt sind, desto größer ist auch der neuronale Anspruch. Damit müssen mehr Informationen über die Nerven an deine Muskeln gesendet werden. Ein weiterer Punkt, der auf der Hand liegt, ist die Steigerung deiner Kraft. Das eigene Körpergewicht zu stemmen sollte nicht unterschätzt werden. Hast du es aber geschafft, werden es dir deine Muskeln mit Wachstum und einer starken Leistung danken.

3. Unendliche Vielfalt

Das oberste Credo für Einsteiger: eine saubere und kontrollierte Übungsausführung. Viele Ganzkörperübungen, wie beispielsweise ein Liegestütz, erfordern jede Menge Kraft. Indem du die Position, den Winkel oder den Griff veränderst, kannst du die Übung aber ganz einfach deiner aktuellen Leistung anpassen. Im Falle des Liegestützes heißt das: Stützt du deine Hände auf einer Bank ab verlagert sich der Schwerpunkt auf deinen Unterkörper. Die Übung wird leichter. Stellst du hingegen deine Beine auf eine Bank, liegt die volle Last auf deinen Armen. So lässt sich jede Übung im Handumdrehen an deine Bedürfnisse anpassen.

4. Abnehmhelfer

Neben Fitness-Komponenten wie Kraft, Ausdauer und Koordination eigenen sich Übungen mit dem eigenen Körpergewicht auch ideal zum Abnehmen und straffen deines Körpers. Warum? Durch den hohen koordinativen Anspruch und die Vielzahl an beteiligten Muskeln ist der Kalorienverbrauch bereits während des Workouts sehr hoch. Langfristig betrachtet erhöhst du außerdem deinen Grundumsatz. Denn je leistungsfähiger deine Muskeln werden, desto mehr Energie muss dein Körper aufwenden um sie zu versorgen. So punktest du zweifach: Du definierst deine Muskeln und senkst gleichzeitig deinen Körperfettanteil. Diese Kombination kann sich sehen lassen!

5. Schutz vor Verletzungen

Beim Training am Gerät ist die Bewegung vorgegeben. Das lässt deinem Körper nur wenig Spielraum für Abweichungen. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht hingegen kommen unseren natürlichen Bewegungsmustern sehr nah. Führst du beispielsweise eine freie Kniebeuge aus, ist zusätzlich dein Gleichgewicht gefragt. Solltest du also mal unverhofft stolpern oder umknicken, wird dein Körper viel schneller für eine Ausgleichsbewegung sorgen. Hinzu kommt, dass leistungsfähige Muskeln dir dabei helfen deine Gelenke zu stabilisieren und sie, besonders bei Alltagsbewegungen, zu entlasten.

Die passenden Pläne für das Training mit dem eigenen Körpergewicht findest du in der App LOOX Fitness Planer zum Beispiel „Fitnesstraining mit dem eigenen Körpergewicht“ von LOOX-Expertin Katja Sterzenbach. Lade dir jetzt einen der mehr als 300 Trainingspläne von rund 100 Experten für IOS oder Android herunter.