6 Regeln für ein fittes Immunsystem

Der Winter steht vor der Tür – und mit ihm auch eine erhöhte Erkältungsgefahr. Wir verraten dir, wie du dein Immunsystem schützt und so topfit durch die kalte Jahreszeit kommst.

6 Regeln für ein fittes Immunsystem

1. Sport tut gut

Fakt ist: Wer sich ausreichend bewegt, wird seltener krank. Denn Sport pusht gerade in der kalten Jahreszeit nicht nur deine Laune, sondern auch dein Immunsystem. Bringst du dein Blut regelmäßig in Wallungen, stärkst du deine Gefäße, versorgst deinen Körper optimal mit Nährstoffen und regst deine Immunzellen zur Bildung wichtiger Antikörper an.

2. Nicht übertreiben

Regelmäßige Bewegung ist die eine Sache – dabei konstant ans Limit zu gehen, die andere. Denn wer es beim Sport übertreibt, schadet seinem Immunsystem. Das fanden Forscher der National Yang-Ming Universität in Taiwan heraus. Sie untersuchten die Werte von Läufern, die an drei aufeinander folgenden Tagen ein anspruchsvolles Lauftraining absolvierten. Ihre Ergebnisse zeigten, dass die Abwehrkräfte der Sportler deutlich geschwächt waren.

3. Achtung bei Krankheit

Bist du bereits angeschlagen, solltest du eine komplette Sportpause einlegen. Dein Körper hat jetzt genug mit sich selbst zu tun. Mit sportlicher Belastung würdest du ihn nur zusätzlichem Stress aussetzen. In dem Fall können zunächst kleine Infekte schnell zu langfristigen Komplikationen führen, etwa wenn du deinen Herzmuskel überlastest. Das lässt sich vermeiden, indem du dich vollständig auskurierst. Zwei bis drei Tage nach Abklingen der Symptome kannst du dich – mit einem abgespeckten Plan – langsam wieder ins Studio wagen.

4. Härte dich ab

Ausgiebiges Saunieren und Wechselbäder härten ab, denn sie verbessern die köpereigene Thermoregulation. Da wir uns im Winter die meiste Zeit drinnen aufhalten, sind wir mittlerweile „thermisch verweichlicht“. Die Blutgefäße reagieren auf Temperaturwechsel nicht schnell genug und die körpereigene Abwehr läuft auf Sparflamme. Wer den drastischen Wechsel von heiß und kalt aber immer wieder künstlich provoziert, trainiert seine Abwehr und kommt so fit durch den Winter.

5. Mythos Haare föhnen

Wenn du mit nassen Haaren rausgehst, wirst du krank. Nicht ganz: Um krank zu werden, müssen schon Viren da sein, die es sich in den Schleimhäuten der Nase und des Rachens bequem gemacht haben. Feuchtes Haar allein reicht dafür nicht aus. Dennoch läufst du mit nassen Haaren schneller Gefahr auszukühlen. Und wenn dann Viren aufkreuzen, hat die Erkältung leichtes Spiel.

6. Futter dich fit

Fakt ist: In einer ausgewogenen Ernährung dürfen essenzielle Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Kupfer nicht fehlen! Denn ohne diese würden unsere natürlichen Abwehrmechanismen einfach ausfallen. Eine ausgewogene Ernährung ist also auch in puncto stabile Gesundheit das A und O.

Halte dein Immunsystem auf Trab – mit dem LOOX Fitness Planer findest du deinen perfekten Plan für dein individuelles Trainingsziel. Lade dir jetzt einen der mehr als 300 Trainingspläne von rund 100 Experten für IOS oder Android herunter.